Verwertung / Finanzierung  


Informationen zum Themengebiet erhalten Sie unter:

 

Fraunhofer-Patentstelle für die deutsche Forschung

 

http://www.pst.fhg.de

 

Innovationsstimulierung der Deutschen Wirtschaft (Unterstützung für KMUs und Existenzgründungen)

 

http://www.insti.de

 

PROvendis GmbH: Verwertungsgesellschaft der Hochschulen in NRW


 

http://www.provendis.info  

Tipp: Die PROvendis hat kürzlich die "Patentfibel", welche grundlegendes und praxisrelevantes Wissen zum Thema "Patente und Patentverwertung" enthält, im Internet veröffentlicht. Als PDF-Datei (15 MB) kann sie hier heruntergeladen werden.

 

Die Technologie-Allianz ist ein Zusammenschluß von Forschungseinrichtungen, Hochschulen und Technologievermittlern

 

http://www.technologieallianz.de

 

Für Erfinder, die aufgrund ihrer wirtschaftlichen Situation nicht in der Lage sind, die Kosten und Gebühren für die Patentanmeldung zu tragen, gibt es die Möglichkeit, eine Verfahrenskostenhilfe beim Deutschen Patent- und Markenamt zu beantragen. http://www.dpma.de/infos/einsteiger/einsteiger_allg05.html

 

 

Im Einzelfall können Sie für die Finanzierung einer Patentanmeldung und die Durchführung von Verwertungsschritten verschiedene öffentliche Förderhilfen nutzen. 

Genauere Informationen zu den Themen "Förderung" und "Patent- und Verwertungshilfen" finden sie unter www.patente.bmbf.de

 

Mit der Novellierung des Arbeitnehmererfindungsgesetzes eröffnen sich für innovative Hochschulangehörige neue interessante Verdienstmöglichkeiten.

Die Hochschule, der der Mitarbeiter seine Erfindung meldet, kann diese im eigenen Namen schutzrechtlich sichern und verwerten. Bei erfolgreicher Verwertung stehen dem Erfinder dann 30 % der Bruttoeinnahmen zu. Verzichtet die Hochschule auf eine Inanspruchnahme der Erfindung, kann der Erfinder diese selbst nutzen und z.B. eine eigene Existenzgründung vornehmen.

Mitarbeiter/innen der Universität Bielefeld können weitere Details unter dem Stichwort "Arbeitnehmererfindungen an der Universität Bielefeld" erfahren. Hochschulangehörige der Universität Bielefeld können das Formular für eine Erfindungsmeldung hier abrufen, dann ausdrucken, ausfüllen und in einem verschlossenen Briefumschlag an die Universität Bielefeld senden.